Die Urtherapie

 

Abgang

Ein Abgang ist der Tod eines Menschen. Punkt.  

Für die Seele des ungeborenen Kindes und für die Familie.

Schweigen.

Trauer.

Oftmals wird das von vielen nicht ernst genug genommen. In der Therapie erkannte ich die Tiefe der oft nicht richtig verarbeiteten Trauer.

Betroffene, widmet euch, wenn nötig auch nachträglich noch, eurer Trauerarbeit.

Was bei einem Abgang häufig auftritt ist, dass die Seele des gestorbenen Kindes nochmals, manchmal sogar mehrmals, versucht, erneut in diese Familie zu kommen. Sie hat einen Plan, sie will etwas erledigen! Die meisten Kinder suchen sich ihre Eltern aus, um ihnen zu helfen, um sie zu heilen!

Abtreibung

Auch wenn es einigen Lesern wehtun sollte, ich kann nicht anders als zu sagen:

Abtreibung ist eine schwere Schuld. Auch der Versuch einer Abtreibung ist eine schwere Schuld. Denn die Seele des Menschen kehrt im Augenblick der Befruchtung in den Mutterleib ein und erlebt alles mit, vom Augenblick der Zeugung bis zum Geburtsvorgang. Alles speichert die Seele in ihrem Unbewussten, und alle leidvollen Vorgänge beeinflussen den Menschen in negativer Weise. Das sage ich aus eigener, leidvoller Erfahrung.

Aber nicht nur das Kind leidet schwer unter solchen Vorgängen, auch die abtreibende Mutter fügt sich selbst schwere seelische Leiden zu. Als Therapeut habe ich dieses Leid bei der Aufarbeitung solcher Traumata miterlebt.

Ein Vater eines abgetriebenen Kindes sagte später zu seiner Frau: „Wenn ich gewusst hätte, wie sehr du, wie sehr wir alle unter der Abtreibung leiden, hätte ich niemals darauf gedrängt!“

Die Ehe des Paars war zerstört, die Beteiligten schwer traumatisiert, auch die beiden ersten Kinder verloren ihren Vater und lebten bei der schwer belasteten Mutter, die früh verstarb. Das ist nur eines von vielen Beispielen.

Es gibt immer eine andere, bessere Lösung, als einen Menschen auszulöschen! Suche danach und du wirst mir dankbar sein für diesen für viele so unpopulären Rat. Doch es ist ein guter Rat, für das Leben zu sprechen.

Aber selbst wenn mein Rat zu spät kommt, die Seele des Kindes ist nicht tot! Sie wartet darauf, dass sie wieder angenommen wird von allen Mitgliedern der Familie! Sie gehört dazu! Das wissen wir dank Bert Hellinger. Sie wollte euch helfen, söhne dich mit ihr aus.

Albträume

Albträume sind Hilfeschreie der Seele, können den Betroffenen über Jahre hinweg quälen und ihnen das Leben zur Hölle machen. Solche Träume haben manchmal symbolhaften Charakter und stehen für viele ähnliche Ereignisse, andere haben jedoch ein ganz konkretes Trauma als Ursache.

In der Traumfabrik im Erlebnispark lernst du, solche Albträume aufzulösen. Du gehst in den Traum hinein und löst das verursachende Trauma auf. Wenn du einmal verstanden hast, wie das geht, lässt du dich nicht mehr davon abbringen, all deine schrecklichen Träume zu erlösen. Und wenn du ihre Botschaft verstanden und beherzigt hast, kommen diese Albträume nie mehr zurück.

Allergien

Allergien zu verstehen ist wichtig, denn sie lehren uns, wie wir „funktionieren“! Nicht nur bei einer Allergie.

Alle Allergien folgen dem gleichen Schema:

Die Ursache einer Allergie ist immer ein negatives Erlebnis in der Vergangenheit. Dieses Erlebnis hatte bereits damals die Symptomatik verursacht, wie sie heute wieder auftritt. Dieses traumatische Erlebnis wurde niemals therapeutisch wirksam aufgelöst, sonst würde die Allergie nicht auftreten, sondern es wurde weg geschoben, ins Unbewusste verdrängt.

Wird heute dieses damalige Trauma durch irgendeinen Reiz nur ein wenig gekitzelt, so wird das traumatische Erlebnis blitzartig aus dem Unbewussten angeregt, der Konflikt wird wieder aktiv. Er läuft nun mit allen damaligen negativen Begleiterscheinungen wieder ab. Doch meistens wird der Konflikt so schnell wie möglich wieder verdrängt, also nicht definitiv gelöst! So wartet er auf einen neuen Reiz, um dann wieder genau so abzulaufen.

Wird der ursprüngliche Konflikt jedoch einmal wirklich aufgelöst, durchläuft er noch einmal die Heilungsphase; danach ist die Allergie endgültig gelöst.

Allergien sind demnach alle Vorgänge, die diesem Schema folgen. Sie werden nach dem Reizträger benannt, der die Allergie auslöst, Pollen, eine Lebensmittelsubstanz, etc.

Doch diese allergischen Reaktionen treten noch viel öfters auf.

So ist z. B. ein missbrauchtes Mädchen auf alle Männer allergisch, die sie in irgendeiner Weise an die Missbrauchssituation erinnern.

Oder eine äußere Situation erinnert an ein lange zurück liegendes Trauma und löst eine Phobie aus.

Nicht die Reizträger sind die Übeltäter, sondern die  d a m a l i g e n Täter!

Wenn das ursprüngliche Trauma erlöst wird, ist die äußerst sinnvolle Funktion jeder Allergie erfüllt; sie löst sich in Wohlgefallen auf.

Alzheimer

Dr. Hamer macht seltsamerweise keine Aussagen zu dieser Krankheit, die bislang so rätselhaft war. Durch kinesiologische Abfragen von Alzheimer-Patienten ließ sich das zugrunde liegende Schema jedoch enträtseln. Dabei kam Folgendes zutage:

Alzheimer-Patienten haben sehr viele Schocks. Offensichtlich durch Wiederholungs-Schocks, welche die Heilungsphase immer wieder unterbrechen, wird das Gehirn so stark geschädigt, wie es bei diesen Patienten beobachtet wird.

Aber wie kommt es zu diesen vielen Schocks?

Die Antwort liefert die Charakter-Kunde. Die Patienten waren im Leben extrem starke Persönlichkeiten, sehr oft mit der Seelenrolle „König“ und dem Enneagramm-Typ 8 „Der Starke“. Diese Charaktere sind äußerst hart und können nicht verlieren. Eine Niederlage ist für sie so schmerzlich wir für keinen anderen Charakter-Typ.

Aber wer kann schon immer als Sieger vom Platz gehen? Spätestens wenn sie alt werden, von ihrer beruflichen Macht Abschied nehmen müssen, selbst schwächer werden, bekommen sie es heimgezahlt. Bei den dann folgenden Niederlagen bekommen sie einen Schock nach dem anderen.

Das wohl bekannteste Beispiel ist der frühere US-Präsident Ronald Reagan, der schon als junger Mann den Cowboy-Held mit den harten Fäusten spielte und auch im kalten Krieg hart blieb.

Das war mein „Einfacher Krakow“

Ich glaube, nicht nur der erste Mensch zu sein, der die Ursache der Alzheimer Krankheit erkannt hat, sondern auch, wie man sie heilt. Das ist mein „Zweifacher Krakow":

Ja, auch Alzheimer ist heilbar!

Jede Heilung beginnt mit Aussöhnung und Schocklösung, z. B. mit Hilfe der hier auch vorgestellten Heilungsformel. Damit ist der weitere körperliche Verfall gestoppt und der Patient kann sich sogar erholen. Wenn sich der Betroffene gleichzeitig charakterlich weiterentwickelt, vom Enneagramm-Typ 8 zum Typ 2, wozu in Teil I des Buchs die Anleitung gegeben wird, kann er sich wieder erholen und einen völlig neuen Lebensabschnitt beginnen.

Amokläufer

Amokläufer, auch wenn sie sich nach ihren Taten selbst töteten, können kinesiologisch abgefragt werden, denn ihre Seele lebt weiter und nimmt ihre Belastungen ins Jenseits mit. Dadurch lassen sich die zugrunde liegenden Schocks erkennen, welche das von Dr. R.G. Hamer erkannte Schema bestätigen: Amokläufer haben Schocks in beiden Revierärger Relais der Großhirnrinden-Hemisphären und sind damit in der „biomanischen Konstellation“, was sie zu wandelnden Sprengsätzen macht. Das verleiht ihnen schier unüberwindliche Kraft.

Mit Mount K könnten sie ihren inneren explosionsartigen Druck in Ruhe abbauen und wieder in ein inneres Gleichgewicht kommen. Wissen ist Macht!

Angeber

Was stört uns eigentlich so an den Angebern?

Sie gehen uns „auf den Wecker“. Irgendwie fühlen wir, dass beim Angeber etwas nicht in Ordnung ist.

In ruhigen Gesprächen habe ich erfahren, dass sich die Angeber auch nicht wohl fühlen. Irgendetwas quält sie schwer. Aber was ist das nur?

Ich glaube, das zugrunde liegende Schema erkannt zu haben. Das kann dem Angeber helfen, sich zu heilen, wenn er das will.

Aus der kinesiologischen „Durchleuchtung“ von Angebern ergibt sich folgendes Schema:

- Ihre Power Zahl ist niedrig; sie sind spirituell nicht sonderlich weit entwickelt.

- Sie haben verdrängte Schocks aus Verletzungen ihres Selbstwert-Gefühls, also Minderwertigkeits-Komplexe. Dies wollen sie dadurch kompensieren, dass sie sich immer wieder zwanghaft angeberisch in den Vordergrund rücken.

Die Konstellation des Angebers kann sich auch als Verschwendungssucht oder Kaufrausch äußern, womit sie sich auf diese Weise in den Vordergrund rücken.

Angeber sind mit den „Quasselstrippen“ verwandt, aber nicht identisch.

Angst / Panik / Phobie

Der Grund, mich meiner Innenwelt zuzuwenden, war meine Angst. Dabei führte mich meine Suche nach den Ursachen zeitlich stets weiter zurück, in die Situationen meiner schweren Geburt, den Abtreibungsversuchen meiner Mutter und schließlich in viele traumatische Erlebnisse in meinen früheren Leben. Ich brauche nicht an Reinkarnation zu glauben, ich weiß, dass es sie gibt.

Zur Auflösung meiner Traumata habe ich viele therapeutische Methoden getestet und optimiert. Und meine Klienten zeigten mir, dass ich nicht alleine stand mit meiner Angst; auch viele ihrer Ängste stammten aus Vorleben. Wie lange solch ein Trauma zurück liegt, spielt keine Rolle, es will unbedingt erlöst sein.

So entwickelte ich aus eigenen Erfahrungen und denen  meiner Klienten die Urtherapie.

Ich wage zu sagen: „Ich weiß, was Angst ist und wie man sie erlösen kann. Ich habe mein Buch geschrieben, um diese und die anderen dabei gesammelten Erkenntnisse anderen zugänglich zu machen.“

Wenn ich dich auf deinem Weg der Angstauflösung als Therapeut direkt begleiten kann, tue ich das gern. Rufe an oder sende mir eine E-Mail.

Arm- /Schulter-Probleme

Bei Rechtshändern ist die rechte Seite emotional dem Partner und die linke Seite den Kindern zugeordnet. Schmerzen im rechten Arm werden durch Partner-Probleme verursacht, Schmerzen im linken Arm durch Probleme mit einem Kind. Bei Linkshändern ist es umgekehrt.

Die Schmerzen sagen dem Betroffenen, dass er seinen Partner bzw. sein Kind festhalten möchte, es aber nicht kann. Z.B. weil er / es gestorben ist.

Die durch die Schmerzen ausgesprochene Aufforderung ist: Nicht festhalten wollen, sondern: In Liebe loslassen! Frei geben! Oder den Betreffenden einmal tatsächlich richtig in den Arm nehmen und ihm seine Liebe bekennen. Damit lösen sich die körperlichen Schmerzen „wie von alleine“ auf.

Aufarbeitung von Missbrauch

Sexueller Missbrauch geschieht viel häufiger, als jemals bekannt werden wird. Bei Betrachtung meiner Vorleben und denen vieler Klienten möchte ich sagen, dass dies wohl so gut wie jeder schon erlebt hat. Also, Missbrauchte, ihr steht nicht allein! Und auch der Täter wurde einst missbraucht; er sucht unbewusst nach der damaligen Erregung, eigentlich um sie zu erlösen und begeht dabei wieder Missbrauch.

Missbrauch wird so stark verdrängt, dass sich viele Betroffene an den ganzen Lebensabschnitt nicht mehr erinnern können. Die Verdrängung hatte sie damals geschützt, behindert aber nun die Aufarbeitung. Ein weiteres Wegschieben hilft aber nicht. Nun bei der Aufarbeitung ist das Gegenteil davon angesagt. Die Parole heißt: „Annehmen, auch das vermeintlich so Schlimme annehmen und genau hinschauen, was das Schlimme daran war!“ Oft war es das tatenlose Zuschauen der Mutter! Es gilt also, alle Beteiligten zu heilen, auch den Täter und die graue Eminenz im Hintergrund.

Wenn ihr Missbrauchten es dann schafft, in die damaligen Vorgänge hinein zu gehen und sie wirklich anzunehmen, dann könnt ihr eure heutige sexuelle Partnerschaft wieder genießen.

Augenprobleme

Angst schlägt auf die Netzhaut oder den Glaskörper. Viele Augenprobleme sind also auf Angst zurück zu führen. Mit der Auflösung der Angst geht der Konflikt in die Heilungsphase, in der allerdings auch noch seltsame Dinge geschehen, siehe Teil 2 „Naturgesetze der Heilung“. Wenn man weiß, dass es eine Heilungsreaktion ist, kann man es besser ertragen.

Ausreifestopp, Kindergesicht

Es gibt Menschen, die selbst im fortgeschrittenen Alter noch kindlich wirken. Sie sind klein, manchmal sogar schmächtig und haben ihr Kindergesicht behalten. Kinesiologische Abfragen ergeben, dass sie im Kindesalter Mehrfach-Schocks erlitten und verdrängt haben. Ihre Seele und ihr Körper sind im Schock erstarrt und nicht weiter gewachsen. Anhand der Schockarten lässt sich erahnen, was damals geschah.

Bandscheiben

Bandscheiben-Probleme haben ihre Ursache in Überbelastungen körperlicher und seelischer Art. Wirf die Last von deinen Schultern!

Bauchspeicheldrüse

Ärger greift die Bauchspeicheldrüse an.

Behinderungen, körperlich / geistig

Behinderungen entstehen aufgrund geistig-seelischer Belastungen vielfältigster Art. Dies können sein: Schuld, Schwarze Magie, Besetzungen durch Fremdwesen, Mehrfach-Schocks. Bei angeborenen Behinderungen stammen diese Belastungen aus Vorleben oder / und traumatischen Erlebnissen im Mutterleib. Nach Auflösung der Belastungen setzt die Regeneration ein.

Besessenheit

Besessenheit kommt viel häufiger vor, als du dir vielleicht vorstellen kannst. Aber es ist ein Thema, über das man mit „aufgeklärten“ Ärzten und Betreuern in psychiatrischen Kliniken nicht reden kann. Doch durch nicht darüber reden ist noch kein Problem gelöst worden. Der Arzt Paracelsus sprach das Thema Besessenheit / Fremdwesen ebenso an wie das der Schwarzen Magie, er wusste warum.

Nicht die Austreibung, sondern die Heilung der Wesen mit den in Teil 1 beschriebenen Methoden bringt die Erlösung.

Bettnässen

Bettnässen weist auf psychische Probleme. Schocklösung, Annahme und viel Liebe bringen Heilung.

Bewusstlosigkeit / Scheintot

Bewusstlosigkeit, die auch sehr lange anhalten kann, ist die Heilkrise nach Lösung von Sensorik-Konflikten. Die Betroffenen fallen einfach um und können sich dabei schwer verletzen. Wenn sie wieder aufwachen, wissen sie von nichts und selbst im Krankenhaus findet man nichts, denn die Heilkrise ist dann ja wieder vorbei.

Bewusstlose werden auch als Scheintote bezeichnet, weil sie wirklich wie tot wirken. Wenn ihre Bewusstlosigkeit nicht erkannt wird, werden sie begraben. Ich kann ein Lied davon singen, ich habe das erlebt und bin nach meinem Aufwachen im Sarg unter der Erde erstickt. Das war eine der Ursachen für meine Angst. Doch die frohe Botschaft ist: Die Seele ist nicht tot zu kriegen! Ich lebe wieder!

Dabei ist mit der Kinesiologie leicht festzustellen, ob jemand bewusstlos ist. Man fragt seine Schocks ab, und wenn man erkennt, dass er sich in der Heilkrise eines Sensorik-Konflikts befindet, ist er nur bewusstlos. Dann kann man ihm so lange Zeit lassen, bis er wieder aufwacht, auch wenn es etwas länger dauert.

Beziehungsprobleme

Zu Beziehungsproblemen kommt es, weil wir noch keine Engel sind, wir auf unserem Entwicklungsweg noch nicht so weit vorangekommen sind. Meine Aussage:

Wenn es in Beziehungen knirscht, fehlt Liebe!“

Denn mit Liebe lässt sich jedes Problem auf der Welt lösen. Die Liebe hilft bei der Lösung aller Konflikte.

Du gehst mit deinem Nächsten ins Schlammbad; das macht vieles bewusster. Ihr konfrontiert euch mit euren Problemen, bewerft euch mit Schlamm. Was sein muss, muss sein, die Spannung muss raus, die leitet der Schlamm in Mutter Erde ab. Vor dem inneren Bild des Wasserfalls nehmt ihr die dort herrschende positive Heilenergie in euch auf.

Richtig zu lieben bedeutet, umzuschalten von „Liebe-haben-wollen“ auf „Liebe-schenken“. Du stellst dir eine rosa Wolke vor, lässt dir Rosa in dein Scheitel-Chakra einfließen, bis du ganz davon erfüllt bist und sendest deinem Partner Rosa, usw., siehe weiter unter „Rosa senden“ weiter oben. So gelangt ihr beide in den Zustand der Glückseligkeit, in dem jede Aussöhnung gelingt. Die alte Beziehung ist beendet, eine neue entsteht, mit dem gleichen Partner.

Blasenprobleme

Ein schwerer Ärger-Konflikt schlägt auf den Blasenkörper, ein Reviermarkierungs-Konflikt auf die Blasenschleimhaut.

Blockaden

Als Blockaden bezeichnet man alle seelischen Belastungen, die uns auf der Seele liegen und uns vom Strom der göttlichen Heilenergie trennen. Zu den schwersten Blockaden gehören

  • Besetzungen durch fremde Wesen

  • Schwarze Magie, wie z. B. Flüche

  • Schulden aller Art

  • Belastungen durch die „Familien-Seele“

  • Schocks

  • Seelenspaltungen

Besonders Besetzungen und Schwarze Magie stellen in j e d e r Therapie solch schwere Hindernisse dar, dass ohne deren Auflösung selbst nach jahrelanger Therapie kein nennenswerter Fortschritt erzielt wird.

Aufgrund dieses Sachverhalts wird bei der Urtherapie systematisch nach solchen Belastungen gesucht, und falls solche vorliegen, werden sie umgehend im Erlebnispark aufgelöst. Die Auflösung ergibt eine wesentliche Entlastung, was die Aufarbeitung der anderen Probleme erleichtert.

Blutdruck

Siehe auch unter „Hoher Blutdruck“

In jeder Heilungsphase nach Lösung eines schweren Konflikts tritt Entspannung ein, Müdigkeit, die oft mit niedrigem Blutdruck verbunden ist. Das ist eine ganz natürliche Reaktion, die mit Ablauf der Heilungsphase beendet wird.

Bronchitis / Asthma

Die Bronchien werden durch einen Revierangst-Konflikt betroffen. Oftmals ist es eine Verlassens-Angst des Kindes, von den Eltern verlassen worden zu sein.

Z. B. Eltern gehen aus, weil das Kind ja schläft – aber doch einmal aufwacht und den Schock seines Lebens bekommt, weil niemand da ist.

Anstatt das Kind in ein weit entfernt liegendes Erholungsheim zu schicken, wo es vor Heimweh beinahe stirbt, ist es einfacher und wirkungsvoller, das Trauma des Kindes zu lösen.

Bulimie

Bulimie, die Fress-Brech-Sucht, entsteht durch das Zusammenwirken zweier aktiver Konflikte

  • Ein Angst- / Ekel-Konflikt führt zur Unterzuckerung. Der Betroffene muss förmlich wegen dieser Unterzuckerung fressen und zwar schnell, um schnell die Unterzuckerung zu erlösen.

  • Der zweite Konflikt ist ein Ärger-Konflikt, der auf die Magenschleimhaut wirkt, wodurch das viele Essen nicht vertragen wird. Das Erbrechen bewirkt eine erneute  Unterzuckerung. Der Teufelskreis geht in die nächste Runde.

Bulimie entsteht oft bei sexuellem Missbrauch, wobei sich die Missbrauchte davor ekelt und sich über die ganzen Begleitumstände in der Umgebung ärgert.

Nach Lösung der Konflikte ist die Bulimie erlöst.

Charakter

Um mit sich und anderen auszukommen, hilft das Wissen, wie man selbst ist und wie die anderen sind.

Dass alle Menschen verschieden sind, ist bekannt. Aber wie verschieden sie wirklich sind, versteht man erst, wenn man sich bewusst mit der Powerzahl und den verschiedenen Charakterbeschreibungen befasst.

Charakter-Systeme zeigen auch den Weg, wie man sich am einfachsten weiter entwickelt, und das ist unbedingt notwendig, um aus der eingefahrenen Karrenspur seiner Verhaltensmuster heraus zu kommen. Das kann unabdingbare Voraussetzung zur Heilung sein, wie an Alzheimer und auch an Rheuma Patienten zu erkennen ist und gezeigt wird.

Darum werden in Teil 1 diese Aspekte durchleuchtet und der Weg aus der Sackgasse des Lebens hin zur charakterlichen Weiterentwicklung aufgezeigt.

Delirium

Bei Mehrfach-Schocks, besonders durch die zusätzliche Einwirkung von Alkohol, Drogen oder Schmerzmittel kann es zum Delirium, dem „Ausrasten“ kommen. Lösung ist auch hier die Lösung der Schocks.

Depression

Depression ist heilbar und nicht vererbt!

Wie wir von Dr. Hamer wissen, ist auch die Depression ein psychosomatischer Vorgang. Revierschocks bewirken Störungen des Hormonsystems und in bestimmten Konstellationen entsteht – wie automatisch – die Depression. Durch Auflösung der Revierschocks kehrt das Hormonsystem ins Gleichgewicht zurück – weg ist die Depression!

In Teil 2 sind diese Vorgänge im Detail beschrieben.

Diabetes

Die Ursache des Diabetes ist ein Zustand des inneren Sträubens. Die Betroffenen sträuben sich gegen etwas, ob zu Recht oder zu Unrecht. Gegen ihre Lebensumstände, gegen eine ungerechte Behandlung, die Regierung, das Wetter etc. Auch ein sehr lange anhaltender Diabetes ist heilbar, durch Schocklösung im Diabetes-Relais und eine Korrektur der inneren Einstellung hin zu einer positiven Haltung:

Alles annehmen und das Beste daraus machen.

Dicke Bäuche, dicke Brüste, dicke Menschen

Dicke Menschen sind oftmals nicht nur vom vielen Essen dick, der dicke Bauch braucht auch nicht vom Biertrinken zu kommen. Diese Menschen leiden unter dem Nierensammelrohr-Syndrom.

Dieses Syndrom ist durch zwei Bedingungen gekennzeichnet, wobei die erste immer erfüllt ist.

  • Es besteht ein aktiver Flüchtlings-Konflikt durch ein Gefühl „Mutterseelen-allein“ gelassen zu sein, der auf die Nierensammelrohre (NSR) wirkt und die Ausscheidung von Urin stark drosselt.

  • Mindestens ein anderer Konflikt befindet sich in der Heilungsphase, wobei immer Ödemwasser eingelagert wird, bis er ganz ausgeheilt ist.

Durch diese Kombination entsteht etwas sehr Schlimmes: Durch die gedrosselte Ausscheidung von Urin bei gleichzeitiger Ödemwasser-Einlagerung am heilenden Organ entsteht eine extrem starke Wassereinlagerung an dieser Stelle. Die Betroffenen können zu wandelnden Tonnen aufschwemmen.

Erscheinungen dieser Art sind:

  • Der Wasserbauch (Aszites). Hierbei ist ein Bauchfell-Karzinom in der Heilungsphase, das durch eine „Attacke gegen den Bauch“ verursacht wurde, welches in der Heilungsphase an sich schon viel Ödemwasser einlagert. Die Einlagerung wird jedoch durch ein aktives Nierensammelrohr-Karzinom ins Extreme gesteigert.

  • Dicke Brüste. Hierbei befindet sich ein Brustkrebs in der Heilungsphase, der durch einen Sorge-Konflikt um den Partner und ein Kind ausgelöst wurde. Hierbei wird auch normalerweise schon viel Heilödemwasser eingelagert, doch durch das aktive Nierensammelrohr-Karzinom wird dieser Effekt ebenfalls ins Extreme gesteigert.

  • An jeder anderen Stelle des Körpers, an der eine Heilungsphase abläuft, entsteht der gleiche Effekt, z.B. in den Muskeln, im Bindegewebe, Fettgewebe, der Lederhaut, dem Lymphsystem, sodass es zu vielen Erscheinungen von extremer körperlicher Fülle kommt.

Auflösung durch die Lösung aller Konflikte. In meiner Heilungsformel fügte ich die Bitte ein, im Betroffenen das zu bewirken, was die Mikro-Organismen bewirken. Erst am Ende des Heilverlaufs stellen sich positive Effekte ein. Es ist darauf zu achten, dass kein neuer NSR-Konflikt entsteht!

Dünne Menschen

Hinter das Geheimnis dünner Menschen wäre ich ohne Kinesiologie nie gekommen. Und ohne das Wissen über die Reinkarnation hätte ich mir auf die Ergebnisse der Abfragen auch keinen Reim machen können. Denn viele dünnen Menschen, deren Seelenarchiv ich „durchleuchtet“ habe, waren schon von Geburt an dünn. Sie trugen die Ursache ihrer Körperform schon in sich, als sie zur Welt kamen.

Das zugrunde liegende Schema aller dünnen Menschen ist gleich und daher gut zu erkennen:

Alle haben Schocks im Selbstwert-Bereich, welcher über das Großhirnmarklager auf Knochen, Knorpel, Muskeln, Binde- und Fett-Gewebe wirken. Schocks im Marklager-Bereich lassen sich nur mit einer feinen „Antenne“ und viel Konzentration auf diese Hirn-Relais feststellen, da sie flächenhaft fein verteilt sind.

Mit Kenntnis der Neue Medizin lässt sich verstehen, warum diese Menschen so dünn sind, obwohl manche viel essen, um eine normale Figur zu bekommen:

Bei Marklager-Konflikten entsteht in der aktiven Konflikt-Phase Gewebe-Abbau. Durch die Schocks wird ständig Gewebe abgebaut. Was sie sich anessen, wird wieder abgebaut. Sie können nicht zunehmen, trotz alle Bemühungen.

Schocklösung ist meist mit leichter Gewichtszunahme verbunden; bei dieser Art von Schocks kann sich das jedoch stärker auswirken.

Wodurch entstehen die Schocks im Selbstwert-Bereich?

Nun, besonders viele dünne Menschen leben in Asien. Sie sind dazu gedrillt, ständig die Unterwürfigkeitsgeste Kotau zu machen. Die Seele will diesen Menschen sagen, dass das nicht richig ist und zu Selbstwert-Verlusten mit den entsprechenden Symptomen führt. Wir sind alle Kinder Gottes, vor Gott sind wir alle gleich.