Die Urtherapie

 

  Themen Q - T

Quasselstrippen

Wer schon einmal eine „Quasselstrippe“ erlebt hat, weiß was ich damit meine.

Ihr Betroffenen, verzeiht mir diese Bezeichnung; ich meine es nicht so böse, wie es vielleicht klingt. Aber ich weiß, dass ihr selbst unter eurer „Quasselei“ leidet und möchte euch helfen, euch selbst von dieser Qual zu befreien. Ich glaube nämlich erkannt zu haben, dass „quasseln“ tatsächlich eine Krankheit ist und sich heilen lässt!

Bei der Untersuchung der „Quasselstrippen“, die ich kenne, habe ich festgestellt, dass bei allen mehrere Bedingungen erfüllt sind:

  • Sie haben verdrängte, schwere Schocks, welche durch Verletzungen ihres Selbstwert-Gefühls entstanden sind. Sie haben also schwere Minderwertigkeits-Komplexe, welche sie durch ihr „quasseln“ überdecken wollen.

  • Ihre Power Zahl ist niedrig; sie sind spirituell nicht sehr weit entwickelt.

  • Der Enneagramm-Typ 5 mit dem Kennzeichen „Kommunikation“ muss einfach reden, manchmal so viel, dass er zur Quasselstrippe ausartet, was eine echte Kommunikation sogar verhindert.

  • Manche von ihnen haben die Seelenrolle „Weiser“. Der Weise braucht ein Publikum, bei dem er prüfen kann, wie die anderen auf seine Existenz reagieren. Und so quasselt er dann, zumindest der unerlöste Weise, ohne zwischendurch Luft zu holen.

Mit dieser Erkenntnis ist es für eine „Quasselstrippe“ leichter, sich selbst zu heilen.

Als weitere Hilfestellung:

Gehe in den Erlebnispark der Imagination (Teil I „Die Urtherapie“), lege dich ins  Schlammbad, löse deine Schocks und reinige dich von deinen übrigen Belastungen. Entschließe dich zur Weiterentwicklung, wofür du dort weitere Anleitung erhältst. Das hilft dir, dich zu einem echten Weisen zu entwickeln.

Hast du schon einmal einen wirklich Weisen erlebt?

Paah! Einen wirklich Weisen zu erleben, das ist eine wahre Wohltat!

Das ist das Ziel, das sich ein Weiser schon immer gestellt hatte!Rheuma

Rheuma ist einer der Teufelskreise in der Therapie. Wenn man den Mechanismus wirklich verstanden hat, lässt er sich jedoch lösen.

  • Die ursprünglichen Auslöser des Rheumas sind Selbstwerteinbrüche der unterschiedlichsten Art., z.B. durch ein inneres Schimpfen mit seinen Händen, wenn dem Betreffenden einmal etwas aus der Hand fällt. Durch den Selbstwert-Einbruch entsteht ein Gewebe-Abbau. Die dabei entstehenden Gewebslöcher sind mikroskopisch klein, sodass sie niemand entdeckt. Diese aktive Phase des Konflikts ist schmerzfrei!

  • Wenn der Betreffende dann einmal sagt: „Das hast du diesmal aber wirklich gut gemacht!“, löst sich sein Selbstwert-Einbruch und die Heilung der Gewebslöcher setzt ein. Diese Heilung ist mit Schmerzen verbunden, die dem Betreffenden sagen wollen, seine Hände ruhig zu halten, bis die Heilung abgeschlossen ist. Das schafft aber der Rheuma-Patient nicht. Die schmerzenden Gelenke führen erneut zu Behinderungen und Ungeschicklichkeiten und damit zu inneren Worten wie: „Ach, was bin ich wieder einmal ungeschickt!“  Auf solche bösen Worte reagiert unser Körper, das empfindlichste Messinstrument der Welt, sofort! Der Selbstwerteinbruch wird erneut aktiv, die Knorpel in den Gelenken erfahren einen erneuten Gewebeabbau, was wieder schmerzfrei ist. Dieser Vorgang läuft nun als Teufelskreis immer wieder ab.

Bei meinen Untersuchungen fiel mir auf, dass Rheuma-Patienten extrem häufig den Charakter-Typ Seelenrolle Priester und Enneagramm-Typ 9 haben. Und bei Rückblicken in ihre Vorleben fiel auf, dass sie diesen Charakter-Typ schon über viele Vorleben hatten. Offensichtlich befinden sie sich in einer Sackgasse bei ihrer charakterlichen Entwicklung. Ihre Erlösung liegt in der Weiterentwicklung im Enneagramm zum Typ 3 mit dem Motto: „Ich habe Erfolg!“ Die Weiterentwicklung erfolgt einfach dadurch, dass sie sich dieses neue Motto auf ihre Flagge schreiben und von nun an vor sich her flattern lassen, womit sich die vielen Selbstwert-Einbrüche auflösen. Der Erfolgreiche hat keine Selbstwert-Einbrüche!

Schiefstellungen des Körpers

Zu einer Schiefstellung des Körpers kann es z.B. schon bei der Geburt kommen. Wenn beim Klaps auf den Po nach der Geburt an den Beinen ungleichmäßig gezogen wird, entsteht eine Schiefstellung des zu diesem Zeitpunkt noch sehr beweglichen Beckens. Beim Liegen verfestigen sich danach die Beckenbänder, wodurch das Becken schief bleibt. Dadurch erscheint ein Bein kürzer als das andere, die Wirbelsäule verbiegt sich, der Kiefer wird schief, usw., eine ganze Reihe von Folgeproblemen entsteht.

Solch ein schiefes Becken lässt sich durch spirituelle Heilung mit Hilfe der Heilungsformel wieder richten. Der Hintergrund dieser Form der Heilung ist in Teil 1 beschrieben.

Schilddrüsenprobleme

Schilddrüsen-Schocks entstehen durch einen Ohnmächtigkeits-Konflikt. Die Betroffenen fühlen sich einer Situation einfach ohnmächtig ausgeliefert. Durch die dadurch entstehenden Schilddrüsen-Schocks werden Schilddrüsenhormone ausge- schüttet, wodurch dem Betroffenen mehr Energie zugeführt wird, damit er seine Aufgabe dennoch schaffen kann.

In der Heilkrise tritt Migräne auf.

Diese Schocks lassen sich mit der Mount K Methode relative leicht und schnell auflösen.

Schizophrenie

Dr. Hamer hat nicht nur die Ursache und Heilung des Krebs erkannt, sondern, wie er sagte:

Danach durfte ich noch ein zweites Mal durch das Schlüsselloch der Schöpfung blicken. Dabei entdeckte ich, dass zwei Schocks zu einer schizophrenen Konstellation führen. Aber so schnell wie Schizophrenie entstehen kann, so schnell ist sie durch Schocklösung auch wieder zu lösen. Dann erwachen diese Menschen wie aus einem Traum zu ihrem normalen Bewusstsein zurück und sind wieder ganz normal.“

Schocks  

Ein Schock führt zu Krebs, schon zwei können Schizophrenie bewirken, bei noch mehr Schocks sind sie in Gefahr, auszurasten.  

Weißt du, wie viele Menschen sich auf dieser Welt mit Schocks herumplagen?

Kannst du dir vorstellen, wie es in einen Menschen einschlägt, der das Attentat auf das Word Trade Centre miterlebt?

Bei jedem Unfall erleiden die Beteiligten Schocks. Sie werden manchmal Monate im Krankenhaus behandelt, und keiner hilft ihnen, ihre Schocks zu lösen.

Seit ich die NM von Hamer kenne und die Kinesiologie zur Abfrage von Schocks anwende, habe ich eine unglaublich große Zahl von Menschen mit Vielfach-Schocks getroffen. Seitdem wundere ich mich viel weniger über die seltsamen Vorgänge in der Welt; sehr viele sind nicht ganz normal!

Dabei geht Schocklösung so einfach. Jeder sollte das erlernen!

Schnupfen

Die Menschen fliegen zum Mond,

können aber keinen Schnupfen heilen.“

Seit Hamer kann man ihn wenigstens verstehen.

Schnupfen ist die Heilungsreaktion nach einem Sensorischen Konflikt. Ein solcher Konflikt wird auch als „Stinke-Konflikt“ bezeichnet. D. h. irgendetwas hat dem Betroffenen gestunken, eine Person, eine Situation, die Kälte. Wenn er diesen Konflikt los lässt, setzt die Heilungsreaktion – der Schnupfen – ein.

Beim Schnupfen werden die in der aktiven Konfliktphase angegriffenen (nekrotisierten) Schleimhäute wieder geheilt. Die Schwellungen und Entzündungen sind dabei die zwar unangenehmen, aber unvermeidlichen Begleiterscheinungen.

Schräge Typen

Du solltest einen Blick und ein Gefühl entwickeln für die schrägen Typen auf der Welt. Schau nicht weg, schaue sie dir genau an. Sie sind verrückt, meistens sind sie fremdbesetzt, sie brauchen deine Hilfe. Sie haben natürlich Mehrfach-Schocks und können sich davon nicht allein befreien. Du kannst ihnen einfach und schnell helfen, indem du ihnen hilfst, ihre Schocks mit Hilfe der Heilungsformel zu lösen. Das geht auch telepathisch.

Schwarze Magie  

Schwarze Magie wirkt! Darauf hat schon Paracelsus hingewiesen.

Schwarze Magie ist beispielsweise ein Fluch, auch wenn er unbedacht ausgesprochen wurde.

Aber, was so ein Schwarzmagier anscheinend nicht weiß, Schwarze Magie wirkt nach beiden Seiten! Der Schwarzmagier tritt sich dabei gegen sein eigenes Schienbein. Wenn du weißt, wie du Schwarze Magie feststellen und wieder auflösen kannst, kann sie dir wenig anhaben!

Mit der Urtherapie im Erlebnispark der Imagination in Teil 1 ist dies zu erlernen.

Schwitzen

Schwitzen, wenn es nicht bei körperlichen Anstrengungen oder in der Sauna stattfindet, sonder verbunden mit Fieber auftritt, ist ein gutes Zeichen für eine Heilungsreaktion. Sie sollte daher nicht bekämpft werden, auch wenn das Schwitzen unangenehm ist. Bei der Krebsheilung an einem Althirn-Organ ist starkes Schwitzen eine auffällige Begleiterscheinung.

Als man merkte, dass beim Schwitzen Positives geschieht, legte man Krebs-Patienten in den Schwitzkasten. Leider ohne Erfolg, denn äußere Wärme heilt keinen Krebs. Auch keine andere Ernährung, keine Vitamine, was auch immer:

Das einzig wirksame Mittel zur Heilung von Krebs ist Schocklösung!

Denn nach der Schocklösung setzen die inneren Selbstheilungsprogramme des Menschen ein und mit Hilfe unserer Symbionten, den Mikroorganismen, werden die Gewebeveränderungen rückgängig gemacht. Die Mikroben sind die Freunde des Menschen! Sie helfen uns zu heilen und sollten nicht bekämpft werden!

Selbstmord-Gefährdung

Menschen mit beidseitigen Revierschocks sind in der postmortalen schizophrenen Konstellation und damit selbstmordgefährdet.

Lösung: Begleite sie in deiner Vorstellung ins Schlammbad und helfe ihnen, ihre Schocks los zu lassen. Dann sind sie für eine weitere rationale Bearbeitung ihrer Probleme wieder zugänglich.

Bert Hellinger erkannte noch eine andere Ursache: Der Selbstmörder will jemanden in den Tod nachfolgen oder jemanden retten, indem er für ihn in den Tod geht.

Das beruht natürlich auf einem verhängnisvollen Irrglauben.

Sobald dieses Schema erkannt ist, ist der Bann gebrochen.

Sex-Manie

Siehe auch Nymphomanie. Die Betroffenen wurden meist schon im Kindesalter missbraucht, was zur Sexsucht führt.  

Schmerzen / Phantom-Schmerzen

Auf der Suche nach einer Methode zur Schmerz-Auflösung entdeckte ich den Schmerz-Speicher.  Diese Entdeckung ist eine kleine Sensation! Denn mit damit lassen sich zum ersten Mal die Phantom-Schmerzen nicht nur erklären, sondern auch auflösen!

Wie entsteht solch ein Schmerz-Speicher?

Keiner will seine Schmerzen haben, also schiebt er sie weit von sich weg, und sie landen abgespalten in einem Speicherbehälter. Dadurch werden sie zwar etwas geringer, aber ganz weg sind sie nicht. Der nächste Schmerzimpuls kommt erneut, und wieder wird er in den Speicher geschoben. So füllt er sich nach und nach auf, bleibt aber bestehen, auch – wie im Fall eines Kriegsversehrten aus dem 1. Weltkrieg – über Jahrzehnte. Diesen Speicher lässt sich aber auch entleeren, wie wir entdeckten. Wir stellen uns den Speicher vor, gehen zu seinem Ablasshahn, sprechen die Heilungsformel, öffnen den Hahn und lassen den Behälter leer laufen. Das Seelenbild zeigt, wie die Flüssigkeit ausläuft. Die Schmerzen lösen sich auf!

Nach Jahrzehnten lösen sich seine Phantomschmerzen auf! Er kann es kaum fassen!

Sterbehilfe

Sterbehilfe – auch wie üblich mit Morphium - ist wider die menschliche Natur und daher abzulehnen!

Es gibt eine viel bessere und sogar einfachere Hilfe für leidende Menschen. Lade sie in deiner Vorstellung einfach ein, mit dir in den Erlebnispark zu gehen. Hilf ihnen dort, ihre Schocks und Konflikte zu lösen und sich so selbst zu heilen. Sie entspannen dabei, Friede und innere Harmonie stellen sich ein.

Wenn der Betroffene noch nicht zu stark geschwächt ist, erholt er sich danach wieder. Andernfalls kann er ausgesöhnt und im inneren Frieden entschlafen.

Seine Seele lebt weiter, ihr tut eine Aussöhnung und die Schocklösung auch noch im Jenseits gut.

Stimmbänder

Der Kehlkopf und die Stimmbänder werden durch Schreckangst angegriffen. Der Betroffene bekommt eine seltsame Stimme. Sie kann piepsig oder heiser klingen oder er kann seine Stimme ganz verlieren.

Vorschlag: Gehe in den Erlebnispark und löse deinen Schock auf; damit geht der Konflikt in die Heilphase, und am Ende ist die Stimme wieder normal. 

Stottern

Alle kinesiologisch „durchleuchteten“ Stotterer haben Schocks mit motorischen Lähmungen, Schreckangst- und Revierangst-Schocks. Meistens kommt als Folge des Stotterns ein Verlust an Selbstwertgefühl hinzu.

Voraussetzung für eine Heilung ist die Schocklösung, wozu sich das Schlammbad des Erlebnisparks gut eignet. Wenn das Schreckangst-Trauma bekannt ist, gehst du erneut ins Trauma und sprichst dort in diese Bilder hinein die Heilungsformel. Entspannung setzt ein, die Schocks lösen sich, das Stottern löst sich auf. 

Sucht

Süchtige tragen schwere seelische Belastungen in sich. Sie versuchen ihr Inneres durch den Gebrauch des Suchtmittels zu beruhigen oder zu betäuben. Der Suchtimpuls wird verdrängt, aber nicht aufgelöst, er landet in einem inneren Sucht-Speicher. Das Entleeren des Suchtspeichers – entsprechend der Entleerung des Schmerz-Speichers - entspricht einem Suchtentzug, ist jedoch schneller. Natürlich gilt es auch nach den Ursachen der Sucht zu suchen um sie aufzulösen. Dazu gehört auch die Ausrichtung auf ein eigenes, positives Ziel im Leben. 

Ticks

Menschen mit Ticks sind durch fremde Wesen besetzt und werden von ihnen zwanghaft gesteuert. Sie erleiden durch die Besetzung Schocks und einen Verlust ihres Selbstwerts. Erst die Erlösung der Fremdbesetzung ergibt die Chance zur Heilung. 

Therapie-Psychose

Bei der Aufarbeitung seelischer Probleme können verdrängte Schocks schlagartig ins Bewusstsein treten und eine Psychose auslösen. Davor haben einige Therapeuten Angst, weil sie nicht wissen, was sie machen können, um den Klienten wieder aus der Psychose zu holen.

Ich gehe mit meinen Klienten ins Schlammbad und spreche mit ihnen die Heilungsformel, das löst die Schocks. Damit ist die Psychose-Gefahr gebannt und der Klient ist zu einer weiteren rationalen Bearbeitung der traumatischen Situationen fähig.