Die Urtherapie

 

Heilmethoden der Urtherapie

  

1 Liebe senden

Was wäre die Welt ohne Liebe?

Die stärkste Antriebskraft des Menschen ist die Liebe.

Die Liebe ist die stärkste Macht im Universum!

Auf die Frage, wie ich Zugang zu den Menschen finden kann, sprach Gott zu mir:

Über die Liebe findest du Zugang zu den Menschen.“

Hinter jedem Trauma ist Liebe verborgen.

Ja, so habe ich inzwischen erfahren, es ist die verletzte Liebe, die zerstörte, getrennte, zerrissene, enttäuschte, missbrauchte oder was auch immer für eine Art von kranker Liebe, das ist das Trauma. Dieses Trauma gilt es zu heilen.

Hinter allen Traumata, hinter allem Fehlverhalten steht letztlich die Sehnsucht nach Liebe und der damit verbundenen Glückseligkeit. Diese Liebe wurde irgendwann in einem Trauma unterbrochen, wodurch ein großer Schmerz entstand, der oft in Hass, Rache- & Macht-Gelüste und Selbstzerstörung umschlägt. Diese verlorene Liebe gilt es auszugraben und zu heilen. Damit heilt man sich und dann auch die Welt. Und diese stärkste, positive Macht können wir bewusst zur Heilung einsetzen. Die erste Grundübung Geistiger Heilung ist daher:

Liebe senden!

  • Jede spirituelle Tätigkeit beginnt mit tiefer Entspannung. Richte die Aufmerksamkeit in dein Inneres, schau in dich hinein.

  • Stelle dir dann vor, die Liebe Gottes zu uns Menschen ist symbolisiert in einer großen rosa Wolke.

  • Öffne dich für diese Liebe und sage: „Ich nehme diese Liebe an!“

  • Lass dir ROSA aus der rosa Wolke in dein Scheitel-Chakra einströmen, lass dich ganz von davon erfüllen und sage: „Ich bin von ROSA erfüllt! Ich bin erfüllt von Liebe! Ich bin geliebt, ich bin geliebt von Gott, meinem Schöpfer.“

  • Immer weiter lässt du ROSA in dich einströmen, bis du davon sogar ein wenig aufgepumpt bist. Dann öffnest du eine Klappe vor deinem Herzen und lässt das ROSA aus dir ausströmen. Diesen Vorgang unterstützt du durch deine Worte: „Ich sende ROSA aus.“ Du fühlst, dass es dir gut tut.

  • Nun schaltest du deinen inneren Verstärker ein, nämlich deinen Willen und sagst: „Ich will ROSA ausstrahlen! Ich will Liebe ausstrahlen! Meine Liebe möge in der Welt etwas Positives bewirken!“

  • Du kannst gar nicht anders, dein Gesicht strahlt! Ganz einfach, weil es so schön ist, zu lieben. Damit machst dich bereits in diesem Moment glücklich und zudem völlig unabhängig von jedem Menschen. Denn kein Mensch ist an diesem Vorgang beteiligt, und du erkennst: Du brauchst niemanden zum Lieben, du kannst selber lieben, du kannst selbst bestimmen, wen und wann du lieben willst und auch wie stark du lieben willst.          

  • Nun lenkst du deinen rosa Liebesstrom zu jenen, denen du deine Liebe senden möchtest, zu Gott, deinen Lieben, deiner Liebe, der ganzen Natur.

Durch dieses bewusste Umschalten von „Liebe-haben-wollen“ auf „Liebe-schenken“ und das Ausstrahlen von ROSA löst sich jeder Herz- und Liebesschmerz auf! Ja noch mehr, Glücksgefühle stellen sich ein, du strahlst und leuchtest, deine Augen sprühen Liebe aus!

Alle Klienten, mit denen ich diese Übung durchführe, beginnen zu strahlen. Auch bislang völlig Deprimierte. Niemand kann anders als zu strahlen. Ein seliges Lächeln steht auf dem Gesicht geschrieben, das auch mich glücklich macht.

2 Heilungsformel

  

SEIN: Ausgangspunkt auf dem Weg zur Heilung ist die Erkenntnis deines Wesens:  

  • Ich bin ein Kind Gottes. Das macht meine unantastbare Würde aus. Diese Würde will ich mir immer bewahren.

  • Ich allein bin verantwortlich für mein Heilsein.    
  • Ich nehme mein Schicksal als Lernaufgabe an. Das Gelernte integriere ich in mein  Leben.

  • Wissen, Rat und Hilfe nehme ich gern an. Doch ich bleibe Chef im eigenen Haus.   

ZIELSETZUNG: Ich will ganz heil sein! Dazu bitte ich meine Freunde und Gott um Hilfe.

HANDELN: Voraussetzung für diese Hilfe ist die Aussöhnung mit meinen Nächsten:

  • Alle Wesen, denen ich je geschadet habe, bitte ich um Verzeihung.

  • Allen Wesen, die mir je geschadet haben, verzeihe ich.

  • Alle Familienmitglieder, ich nehme euch an und ehre euch! Lasst uns mit allen versöhnen.

Von meinem innersten Wesenskern aus verbinde ich mich direkt mit Gott und will mit IHM verbunden bleiben.

Ich bitte dich, Gott:

  • Reinige alle Ebenen meines Wesens,

  • verleihe mir alle göttlichen Geistigen Tugenden und reinige meine Chakren

  • Kundalini steige auf in mir und führe mich zur Selbsterkenntnis und Erleuchtung.

  • Hilf mir, mein drittes Auge zu öffnen, alle meine inneren Wahrnehmungen zu verfeinern und meine Verdrängung zu lösen, damit ich die inneren Blockaden erkennen und auflösen kann.

  • Sei bei mir, gerade auch in meinen tiefsten Traumata und sende mir starke Heilenergie, die mir hilft meine Schocks zu lösen und optimal heilt, damit ich wieder ganz gesund werde.

  • Hilf mir, alle Zellen meines Körpers zu regenerieren.

  • Hilf mir, mein Skelettsystem zu richten.

  • In der Geistigen Vorstellung trinke ich ein halbes Glas Urquell Heilwasser und bitte dich Gott, ihm die geistige Information der zur Heilung erforderlichen Mikro-Organismen zuzufügen. Gott, füge ihm auch die Information zu, welche in mir vorhandene Giftstoffe neutralisiert.

  • Gott segne diese Speisen und Getränke, damit sie uns wohl bekommen.

  • Hilf uns, unsere Konflikte zum Wohle aller Beteiligten zu lösen

  • Reinige alle Ebenen dieses Ortes und erfülle ihn mit den optimalen Schwingungen, damit sich hier alle wohlfühlen.

  • Versetze die Mauern dieses Gebäudes in positive Schwingungen, damit sie trocknen und schädliche Feuchtigkeit abweisen.

  • Meine Schutzpatrone, Lehrer und Freunde, helft mir mit beim Helfen.

Danke, Gott! Dank an alle, die ihr bei mir seid und helft!

Mit eurer Hilfe schaffe ich alles! Locker und leicht!“

Die Aussöhnung und Bitten werden zusammengefasst in der Heilungsformel:

Ich versöhne mich. Gott, wirke in mir!“

ERGEBNIS:

Die Ergebnisse lassen sich durch kinesiologische Tests „messen“:

Die Boviszahl steigt auf 170 KB bei 14 Ri, die Gesundheitszahl erreicht G = 81, Schocks lösen sich, wodurch Krankheiten wie z. B. Krebs in die Heilungsphase gehen, Schizophrenie löst sich auf. Ausgerenkte Wirbelkörper – wie der Altlas – renken sich ein, schiefe Becken werden gerade.

Die Boviszahl steigt an, was ein Hochgefühl bewirkt, die Heilungsphase verläuft besser und schneller. Die Schwingungszahlen von Lebensmitteln steigen an. Unangenehme Schwingungen von Orten werden zu positiven transformiert, Kellerwände trocknen.

Diese Heilungsformel bitte weitergeben!

3 Mount K

Die Mount K Methode dient der Syndrom-Auflösung

Syndrome sind Vernetzungen von verschiedenen Konflikt-Schocks, die bisher immer verdrängt, aber nicht aufgelöst wurden.   

Beispiele sind Mischungen aus Angst, Orientierungslosigkeit, Ohnmächtigkeit, Selbstaufgabe, Revierschocks, Ärger (= Amok-Konstellation), Schmerzen, Süchte der verschiedensten Art, usw. Trotz der Verdrängung wirken die Blockaden negativ auf dich ein. Sie können dich schwer niederdrücken, in die Depression und sogar in Selbstmordgedanken stürzen, oder bei bestimmten Anlässen plötzlich als Sprengladungen hochgehen. Solche Syndrome kontrolliert aufzulösen gehört zu den schwierigsten therapeutischen Aufgaben.

Zu ihrer Auflösung beschreitest du nun den umgekehrten Weg, du verdrängst sie nicht länger, sondern rufst sie ganz bewusst aus deinem Unbewussten auf und erlöst sie.

Begebe dich dazu in deiner geistigen Vorstellung in ein Nichtschwimmerbecken, das mit Heilschlamm gefüllt ist. Damit erdest du dich, und bereits die Vorstellung, im Schlamm zu liegen, entspannt dich ein Stück. Du schaust in dein Inneres und sprichst:

Ich rufe alle meine Blockaden auf,

steigt auf in mir, erscheint vor mir als Berg,

denn ich will euch erlösen!“

Visualisiere den Berg, den Mount K, und sende ihm ROSA  (=Liebe).

Stemme beide Hände gegen den Berg, lade alle deine Geistigen Lehrer und Freunde zur Hilfe ein und bitte Gott um Unterstützung, indem du die Heilungsformel sprichst:

Ich versöhne mich. Gott, wirke in mir!“

und schiebe dabei den Berg entschlossen einen steilen Abhang hinab. Mit dem Wegschieben des Bergs dissoziierst du dich von den Blockaden, das bedeutet loslassen. Sende dem Berg ROT nach, für Kraft und Entschlossenheit. Das ROT wirkt wie ein Gleitmittel auf dem Abhang.

Der Berg rutscht den steilen Abhang hinab, stürzt in den Krater eines Vulkans und wird von der glühenden Magma aufgeschmolzen. Die im Berg symbolisierte erstarrte Lebensenergie wird aufgelöst und kann wieder in dir fließen. Du fühlst, dass eine Last von deiner Seele fällt und wieder mehr Kraft in dir strömt, die du in deinem inneren Speicher eingesperrt hattest. Bleibe im Energiestrom, du fühlst, wie es leichter in dir wird.

Meistens sind so viele verdrängte Blockaden im Inneren gespeichert, dass eine Runde nicht ausreicht, sie zu befreien. Wiederhole diesen Vorgang daher so oft, bis du dich deutlich erleichtert fühlst und kein Berg mehr in dir aufsteigt.


Wenn der Berg deiner Blockaden zu groß ist, kannst du dich auf eine Gruppe oder auch nur auf ein Syndrom konzentrieren. Dein Unbewusstes zeigt dir das an, wonach du rufst.

Kontrolliere am nächsten Tag, ob dein Unbewusstes immer noch frei ist, denn lang Verdrängtes taucht oft erst dann auf, wenn der Druck der oberen Blockade-Schichten weggefallen ist. Befreie dich auch von den neu auftauchenden Blockadeschichten.

Wundere dich nicht, wie viel in dir aufsteigt. Du hattest ja während deiner ganzen Existenz deinen Ärger und andere Problelme immer wieder verdrängt und laufend Energie zur weiteren Unterdrückung aufgewandt. Hole bewusst allen alten Ballast hoch, setze deinen positiven Willen dazu ein.

Eines Tages bist du frei. Glückseligkeit kehrt ein. Das ist wie ein neues Leben!

Zwiebelschalen-Struktur

Zwischendurch, als ich die Neue Medizin kennengelernt, die Heilungsformel entwickelt und damit beachtenswerte Therapie-Ergebnisse erlebte, glaubte ich, nun ein effizienter Therapeut zu sein. Doch bei der nächsten Therapie-Session berichtete mir ein Klient, dass er wieder Probleme hatte. Das erstaunte mich, denn die letzten Ergebnisse waren wirklich gut, und das bestätigte sich auch bei einer eingehenderen Untersuchung. Aber zu meiner Überraschung stellte ich dabei auch fest, dass neue Blockaden aufgetaucht waren, die ich vorher nicht festgestellt hatte. Und oh Graus, das wiederholte sich bei anderen Klienten - und bei mir selbst auch! Was war geschehen?

Heute ist mir das klar. Selbst mit meiner sehr empfindlichen Kinesiologie kann ich nicht in die tiefsten Tiefen der Seele vorstoßen, um alle Blockaden zu finden. Die Seele ist so tief und hat so viele Schutz-Schichten, dass mir das einfach nicht gelingt. Erst wenn die obersten Schichten ihrer Zwiebelschalen-Struktur aufgelöst und abgetragen sind, steigen die tiefer liegenden Schichten ins Bewusstsein auf und können bearbeitet werden.

Bei der Aufarbeitung der Blockaden ist also Geduld und Beharrlichkeit gefragt.Die Blockaden sind ja auch nicht an einem Tag entstanden -